Frühlingsfest 2017  - Update

Liebe SGzlerInnen,
liebe GönnerInnen der SG Zürich

Das SGZ-Frühlingsfest 2017 ist fertig organisiert.
Alle wichtigen Informationen findet ihr hier.

Es freut mich sehr, euch alle zu einer interessanten, ca. 3/4 stündigen Flughafenbesichtigung per Bus einzuladen.
Danach treffen wir uns im Runway 34 zu einem gemütlichen Apero und Nachtessen unter den Flügeln der Ilyuschin -14.

Ich hoffe natürlich auf rege Beteiligung und weis deine Anmeldung sehr zu schätzen - besten Dank !!

Für allfällige Fragen stehe ich dir jederzeit zu Verfügung - 079 232 53 20.

Beste Segelfliegergrüsse
Beat Heiniger
SGZ-Festminister

SGZ Frühlingsfest 2017

Das traditionelle Frühlingsfest findet voraussichtlich im Runway 34 am Flughafen Kloten statt.

Zuerst eine "Flughafen-Rundfahrt-Besichtigung“ danach Apero und Essen.

Bitte notiert euch den Samstagabend am 11. März 2017 in eurer Agenda - besten Dank!

Beste Segelfliegergrüsse
Beat Heiniger

Brisant!

Segelflugzeuge landen auf Helvetia Platz

Am 26. November 2016 landen Segelflugzeuge auf dem Helvetiaplatz in Zürich. Diese Gelegenheit bietet die Segelfluggruppe Zürich (SGZ), ein Verein der Stadt Zürich, beheimatet im Kreis 4. Der Anlass findet erstmals in diesem Ausmass statt, um sich den Jugendlichen und Junggebliebenen Menschen in Zürich zu präsentieren. Das Patronatat der Vorsteher des Schul- und Sportamtes Stadtrat Gerold Lauber. 

Nebst den gelandeten Flugzeugen, Transportwagen, einem Segelflugsimulator im echten Cockpit, einem Infostand und einem Verpflegungszelt ist auch ein Ballonwettbewerb organisiert - mit attraktive Flugpreisen. Der 85 jährige Verein ist seit Jahrzehnten in Zürich ansässig und ist seit 1969 auf dem Flugplatz Buttwil AG tätig.

Die www.sgzuerich.ch betreibt eine Flugschule mit ehrenamtlich tätigen Fluglehrern, in der Regel von April bis Oktober, meistens an Wochenenden.

Segelfliegen ist ein naturverbundenes Hobby und zugleich Leistungssport. Die hochmodernen und filigranen Flugzeuge erreichen Geschwindigkeiten bis 300 km/h und fliegen bei guten Wetterlagen 500, 1000, 2000 Kilometer weit und die 3000 km Grenze wurde auch schon geknackt.

Nach dem Hochziehen der Maschinen fliegen die Piloten mit 100 Protzent Sonnenenergie

 

 

Schnupperschüler vor dem Start mit Fluglehrer.


in alle Himmelsrichtungen weit über die Landesgrenzen hinaus und meistens auch wieder zurück.

Dieses Hobby, diesen Sport möchten wir allen Interessierten vorstellen und damit Nachwuchsförderung betreiben. Die SGZ bietet allen brevetierten Piloten und Pilotinnen die Möglichkeit viele eigene, hochmodernen Fligzeuge selber zu fliegen. 

Nebst der sinnvollen Betätigung sind auch Idealismus und Kameradschaft wichtige Faktoren und vor allem auch bezahlbar. Ein vielseitiges Freizeitvergnügen. Bereits ab 14 Jahren können Interessierte mit der Schulung beginnen und mit 16 ein Brevet erlangen. Alle sind willkommen bei uns. 

Die Segelfluggruppe Zürich war im Radio

Einen ganz speziellen Dank an Roli Brun vom Radio Kanal K und an seinen Sender, sowie an Pascal Brunner, Markus Pitschen, Jonas Pitschen und Pat Schnorf.

Ihr habt es SUPER gemacht!!!

Hier der Link zum Nachhören "Die Freiheit über den Wolken"

Bilder vom Saanenlager sind Online

Hallo Zusammen

Die Bilder vom Saanenlager 2016 sind Online. Sollte der Ein oder Andere noch Bilder haben, dann sendet sie mir doch zu. Ihr findet eine Anleitung wenn Ihr Euch eigelogged habt unter dem Gallerie Link. 

Da ich selber dieses Jahr wenig am Platz war, gibt es dieses Jahr so gut wie keine Gallerien, bitte stöbert mal in Eurem Foto-Archiv und sendet mir die Bilder zu.

Liebe Grüsse
Thomas

Interner Wettbewerb Stand 09.05.2016

Eeeeeendlich gab’s ein Wochenende mit perfekten Bedingungen. Auffahrt unter Bise noch mager aber dann hat es das Hoch Peter gerichtet und uns 3 hervorragende Thermiktage beschert.

Herausragend aus den vielen Flügen vom Wochenende sind die beiden Flüge von Rainer Cronjäger ab unserem Nachbarflugplatz Hausen a.A. Am Samstag flog er einen angekündigten FAI 1000er Flug. Und weil es so schön gewesen sein muss oder wie er es beschreibt, sich keine Zeit zum Umprogrammieren des Rechners fand, flog er denselben Flug am Sonntag gleich nochmals. Ein Doppel FAI 1000er an einem Wochenende, eine äusserst beeindruckende Leistung. Gratulation an Rainer Cronjäger nach Hausen!

Auch wenn die Brötchen in der SGZ etwas kleiner gebacken werden, wurden zahlreiche Flugleistungen im In- und Ausland erbracht. Pascal Brunner beendete den Hahnweide Wettbewerb auf dem 26. Platz, Jonas Pitschen die RM Gruyères auf dem 7. Platz. Ich bin gespannt auf eure Berichte, schreibt sie am besten jetzt wenn die Erlebnisse noch nachwirken J. Danke.

Und nun zu den internen Wettbewerben. Im „Classic“ haben sich Pascal und Peter an der Spitze abgesetzt, gefolgt von einem eng zusammenliegenden 3er Feld mit Claudio, Heinz und mir.

Im „Buttwil Challenge“ führt Peter Nyffeler mit 6 Punkten und einem Stundenschnitt von 68.95 km/h über die gewerteten Flüge. Auf Platz 2 Heinz Etterli, ebenfalls mit 6 Punkten aber mit einem Stundenschnitt von 38.11 km/h.

Die weiteren Platzierungen:

3:    Urs Sonderegger, 4 Pkt., 45.50 km/h
4:    Ernst Arnold, 3 Pkt., 44.39 km/h
5:    Gregory Schirmer, 3 Pkt., 43.61 km/h
6:    Claudio Etterli, 2 Pkt., 69.80 km/h
7:    Beat Keller, 1 Pkt., 42.21 km/h

Schliesslich noch die beste Flugleistung: Hier liegt die Marke im Moment bei 475 km mit einem tollen Flug, welchen ich am Freitag über 4 Länder (CH,FL,A,I) fliegen konnte.
Ich gratuliere allen zu den Erlebnissen und Erfahrungen der gemachten Flüge! Es bleibt spannend. Keep flying.

Euer Sportchef
Marc

 

Frühjahrslager Alzate 2019 8. bis 23. April 2019

Nicht SGZ-Piloten die Interesse haben mit zu kommen bitte ich sich bei mir zu melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Weitere Informationen folgen.

 

Das bringt euch das Alzate Lager.

Den idealen Einstieg in die Streckenflugsaison macht die Segelfluggruppe Zürich jeweils über Ostern im norditalienischen Alzate, in der Nähe von Como. Während sich die Thermik im kühlen Frühling nördlich der Alpen noch zögerlich entwickelt, kochen die Südalpen sprichwörtlich und ermöglichen bereits Streckenflüge von mehreren hundert Kilometern. Meist steigt es über der Schneegrenze bombastisch, bei Wolkenbasen von rund 4000 Metern.  

Schnee auf dem Bolletone, dem Hausberg von Alzate

Auf den Rennstrecken im Veltlin oder in der Leventina kommen schnell über 300 Kilometer zusammen. Wer's weiter mag, fliegt über den Tonale hinaus Richtung Südtirol, oder via Centovalli ins Aostatal und bringt 500 oder mehr Kilometer nach Hause.

Natürlich fehlen auch die in Italien obligaten kulinarischen Höhenflüge nicht: Üppige Apéros mit Antipasti nach der Landung haben Tradition und die Geselligkeit wird bei anschliessenden Schlemmereien in den umliegenden Restaurants weiter gepflegt. Alzate ist immer eine Reise wert.

Hammertag im Veltlin

Weiter Informationen:

Peter Nyffeler

Theoriekurs 2015/16 (EASA)

Der Theoriekurs 2015/2016 findet von Oktober bis April statt. Der Kursort wird in Abhängigkeit von der Anzahl Teilnehmer noch festgelegt (Kappel am Albis oder Mettmenstetten). Er wird ab 6 Teilnehmern durchgeführt. Bei genügend Teilnehmern kann die Prüfung am Kursort organisiert werden (andernfalls gelten die Prüfungstermine des BAZL).

Kurstag: noch nicht bestimmt (letztes Jahr Freitag)
Kursbeginn:     Mitte Oktober (Plan: 16. Oktober 2015)
Kursort: Mettmenstetten oder Kappel (abhängig von der Anzahl Teilnehmer)
Prüfung: Anfangs Mai 2016 (oder BAZL Termine)
Kosten: CHF 450 (Teilnehmer in Ausbildung 200) ohne Kursunterlagen
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pro Juventute Ferienplausch vom 14. Juli 2015

Am 14.Juli führte die Segelfluggruppe Zürich erstmals Schnupper-Segelflüge im Rahmen des Pro Juventute Ferienplausches durch. Die angebotenen 12 Startplätze waren bereits seit Wochen ausgebucht.

Bei besten Thermikbedingungen trafen die Teilnehmenden um 13.30 Uhr auf dem Flugplatz Buttwil ein. Nach der Begrüssung durch Obmann Urs Schildknecht und der nachfolgenden Gruppeneinteilung starteten die 15-16 jährigen Teilnehmer/in betreut von 10 Helfer/in der Segelfluggruppe Zürich abwechselnd in 3 Doppelsitzer zu ihrem ersten Segelflug. Per Flugzeugschlepp ging es in die Höhe um kurz darauf ausgeklinkt in der Thermik am Lindenberg im Aufwind weitere Höhe zu gewinnen. Pausenlos waren die Segelflugzeuge mit den Piloten im Einsatz, um einen nach dem anderen die Faszination des motor- und lautlosen Fliegens zu ermöglichen.

Für die Wartenden am Boden stand ein Segelflugsimulator eingebaut in einem Original Segelflugzeug-Rumpf zur Verfügung. Hier konnte unter fachkundiger Anleitung schon mal trainiert oder das beim Flug gelernte vertieft werden.

Kurz vor 18 Uhr waren auch die letzten Teilnehmenden wieder sicher am Boden. Den müden, von der Sonne gebräunten und zufriedenen Gesichtern bei den jugendlichen Teilnehmer/in, den Helfern/in und einigen Eltern war abzulesen: Dieses Pro Juventute Ferienplausch Angebot war ein voller Erfolg.

PS: Am 26. und 27. September 2015 führen wir in Buttwil Schnupperflugtage für jedermann durch. Du kannst Dir jetzt schon Deinen Flug reservieren mit dem Online-Anmeldeformular.


15.Juli 2015, Marc Friedli